Die Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (ASF)

 

 

Neue Ära bei den SPD-Frauen eingeläutet

Jahreshauptversammlung, am 18. Mai 2015, wählt Sabine Krause-Lackerbauer zur Vorsitzenden

 


Zur Jahreshauptversammlung der Arbeitsgemeinschaft sozialdemokratischer Frauen (AsF) mit Neuwahlen konnte die Noch-Vorsitzende Dagmar Wasserrab einige hochkarätige Gäste begrüßen.

Neben 2. Bürgermeisterin Christa Seemann, Familienreferentin Dorle Graf, SPD-Vorsitzende Dagmar Eschenfelder und Franz Kammhuber waren die AsF-Kreisvorsitzende Annette Heidrich und Bürgermeisterin Elisabeth Schätz aus Haag ins Bürgerhaus gekommen. Nach einem kurzen Rückblick auf die vergangenen Aktivitäten der AsF wie Kinderkleider-Basar, Kinderfasching, Multikulturelles Frauenfest zum Internationalen Frauentag, Ferienprogramm-Aktionen und vieles mehr verlas Sabine Krause-Lackerbauer eine Botschaft von Basar-Vorstandsvorsitzender Erika Maurer, die sich aus gesundheitlichen Gründen für den Abend entschuldigte, aber die stets gute Zusammenarbeit in der Vergangenheit und zukünftig von AsF- und Basarvorstand hervorhob. Dies unterstrich auch deutlich die Anwesenheit von Sabine Ressel und Angelika Hornberger vom Basarvorstand, die herzlich begrüßt wurden.

 

Annette Heidrich leitete anschließend die Wahl, die folgende Zusammensetzung des Vorstands ergab:

Vorsitzende: Sabine Krause-Lackerbauer

stv. Vorsitzende: Dr. Larisa Glasunowa

Schriftführerin: Daniela Becker

Beisitzerinnen: Claudia Lohman, Erika Wimmer, Ortrun Kettner, Hermine Prielmayer, Heidi Stefan Brenner und Dagmar Wasserrab

 

Asf Vorstandschaft 2015 Die neue Vorsitzende der AsF Sabine Krause Lackerbauer und AsF-Kreisvorsitzende Annette Heidrich bedanken sich bei Dagmar Wasserrab für die langjährige erfolgreiche Arbeit als Vorsitzende der AsF Burghausen

 

2. Bürgermeisterin Christa Seemann beglückwünschte die neue Vorstandschaft und bat um weiterhin gute und fruchtbare Zusammenarbeit. Gleichzeitig stellte sie in ihrem Grußwort fest, dass die Frauen in der Burghauser SPD immer auf die volle Unterstützung der Männer rechnen konnten und können. Und hier sprach sie ganz explizit die drei anwesenden Männer an, nämlich Alfons Kettner, Franz Kammhuber und Günter Wasserrab. Egal ob in der AsF, im SPD-Ortsvorstand oder im Stadtrat/Fraktion – die Frauen werden immer gefördert und gehört.

 

Einen Abriss über 25 Jahre Frauengeschichte in der SPD mit Abstechern zu den gleichzeitigen Aktivitäten der scheidenden Vorsitzenden Dagmar Wasserrab brachten Annette Heidrich und Sabine Krause-Lackerbauer zum Besten, wobei deutlich wurde, dass „frau“ in der SPD immer stärker in die Entscheidungsgremien vorgerückt ist und wichtige Ämter bekleident. Beide bedankten sich bei Dagmar Wasserrab mit Blumen und einem Abschiedsgeschenk für 25 Jahre AsF-Arbeit in Burghausen und im Kreis und Dagmar Eschenfelder und Franz Kammhuber mit einem Gedichtband von Frauen aus drei Jahrtausenden für 35 Jahre Mitgliedschaft im SPD-Ortsvorstand.

 

Unter großem Beifall berichtete abschließend Sissi Schätz von ihren Bürgermeister-Wahlkämpfen, wobei sie bei der ersten Kandidatur unterlag, aber beim zweiten Mal bei vier männlichen Kollegen in die Stichwahl kam und letztendlich mit knapp 60% der Stimmen gewählt wurde. Sie ermutigte die Frauen, sich in der Kommune in den Vereinen einzubringen, sich evtl. auch im sozialen oder familienpolitischen Bereich zu betätigen und sich vor allen Dingen nicht entmutigen zu lassen. Sie sei an der Niederlage gewachsen, gab sie den Frauen mit auf den Weg und es lohne sich auf jeden Fall, die sozialdemokratische Politik in der Kommune offen zu vertreten. Viele Fragen hatte sie noch zu beantworten und viele Erinnerungen an frühere Begegnungen innerhalb der Parteienhierarchie wurden ausgetauscht und man versprach, die Einladung zu einer exklusiven

Turmbesichtigung in Haag gerne anzunehmen.

 

Asf Vorstandschaft 2015

 

Foto v.l.n.r.: Daniela Becker, Hermine Prielmayer, Sabine Krause-Lackerbauer, Ortrun Kettner, Erika Wimmer (etwas verdeckt), Dr. Larisa Glasunowa, Dagmar Wasserrab, Claudia Lohmann, Annette Heidrich, Heidi Stefan-Brenner, 1. Bürgermeisterin Sissi Schätz